Jetzt zum gratis Infoabend anmelden

+43 463 89 01 31

Wir sind für Sie da!

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 08:00 - 16:00 Uhr
Di: 08:00 - 18:00 Uhr

Vereinbaren Sie einen Termin:

 +43 (0)463 89 01 31

✉ office[at]vivaneo-klagenfurt.at

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Kontakt und Anfahrt

Wissen zur Kinderwunschbehandlung: Infos & Tipps

Mit welchen Kosten muss ein Kinderwunschpaar eigentlich ungefähr rechnen und welche Kosten werden laut EU-Norm erstattet? Welche rechtlichen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen gelten in Österreich oder auch in Deutschland für die Durchführung der In-vitro-Fertilisation? Wie sehen die Erfolgschancen unserer Kliniken aus und mit welchen Risiken kann eine Kinderwunschbehandlung verbunden sein?

Diese und viele weitere Fragestellungen nehmen wir hier in unserer Rubrik Wissen & Ratgeber auf.

Schließlich wird die Entscheidung für eine Kinderwunschbehandlung von vielen Paaren nicht leichtfertig getroffen. Stattdessen wollen sie sich im Vorfeld genau darüber informieren.
Denn eine Behandlung umfasst weitaus mehr als die Diagnostik und den Behandlungsplan. In unseren Kliniken behandeln wir Sie ganzheitlich und beraten Sie bei allen Fragen, die eine Entscheidung zu einer Kinderwunschbehandlung mit sich bringt. Unser erfahrenes Team aus Ärzten und Fachpersonal hilft Ihnen mit Wissen und Einfühlungsvermögen und unterstützt Sie so auf Ihrem Weg zu Ihrem Wunschkind.

eBook Neues Leben

Einen umfassenden Überblick zu diesem Thema bietet Ihnen auch unser eBook Neues Leben, das über viele verschiedene Themengebiete rund um die Kinderwunschbehandlung in unseren Zentren informiert.

Unser eBook informiert Paare und Singles mit Kinderwunsch in sieben umfangreichen Kapiteln über wichtige Themengebiete. Vom Erstgespräch über den Ablauf einer Kinderwunschbehandlung bis hin zu genauen Begriffserklärungen: das eBook bietet einen umfangreichen Überblick über alle Behandlungsmöglichkeiten.

Zudem wird ausführlich dargelegt, welche Therapie nach einer genauen Untersuchung und Diagnostik festgelegt wird: Ob Hormonbehandlung/Zyklusmonitoring, Insemination, In-vitro-Fertilisation (IVF) oder eine Intracytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI) – das eBook stellt jede anschließende Behandlung im Details vor und gibt den interessierten Kinderwunschpaaren einen fundierten, fachlichen Einblick in das Themengebiet der Kinderwunschbehandlung. Eine Auflistung aller Kinderwunschzentren in der EU schließt die Darstellung in diesem eBook ab.

Chancen und Risiken

In unseren Kinderwunschkliniken legen wir großen Wert darauf, Sie umfassend über die Chancen und Risiken Ihrer Behandlung zu informieren. Dazu gehören etwa Risiken einer Hormontherapie vor einer künstlichen Befruchtung oder die eines operativen Eingriffs in gleicher Weise. Ebenso erläutern wir Ihnen Themen wie Risikoschwangerschaft oder Fehlgeburt. Auch im Verlauf der Behandlung stehen wir Ihnen selbstverständlich bei allen Fragen und Zweifeln zur Verfügung – sprechen Sie uns einfach an.

Rechtliche Rahmenbedingungen der künstlichen Befruchtung

Rechtslage: Die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen zur Durchführung der In-vitro-Fertilisation sind in hohem Maße gesetzlich reguliert: Zum einen sind sie durch das Embryonenschutzgesetz (ESchG) und zum anderen durch § 27a des V. Sozialgesetzbuches geregelt. Dieser bezieht sich auf die Vorgaben einer künstlichen Befruchtung bei gesetzlich versicherten Paaren. Weitere Gesetze und Richtlinien sind:

 

  • Das Europäisches Transplantationsgesetz (Richtlinie 2004/23/EG),
  • Richtlinien des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen über ärztliche Maßnahmen zur künstlichen Befruchtung etc.

In unserem Text zur Rechtslage stellen wir Ihnen die Gesetze noch einmal ausführlich vor, sagen Ihnen, welche Regelungen sich aus dem Embryonenschutzgesetz ableiten lassen und erläutern Ihnen weitere Details zum Europäischen Transplantationsgesetz.

Kostenerstattung

Auch die finanziellen Aspekte beschäftigen viele Kinderwunschpaare von Anfang an. Deshalb ist es wichtig, sich gründlich mit den Kosten und einer möglichen Kostenübernahme durch die Krankenkasse bei einer künstlichen Befruchtung auseinanderzusetzen.

In Österreich gibt es seit 2002 finanzielle Unterstützung durch den IVF-Fonds für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch.

Etwa 70 % der Kosten für Behandlung und Medikamente werden bei vier Versuchen vom Fonds übernommen. Auch für Patienten aus Deutschland (und anderen Ländern) gibt es laut EU-Verordnung Kostenerstattung bei der Behandlung in den Österreichen VivaNeo Kinderwunschkliniken.

In Deutschland werden in der Regel die Untersuchungen im Vorfeld einer künstlichen Befruchtung komplett von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen. Hier geht es zunächst um die Ursachenforschung der ausbleibenden Schwangerschaft.

Bei der anschließenden Kinderwunschbehandlung, also den Maßnahmen zur Behandlung der Sterilität, wie einer IVF oder einer ICSI, übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen maximal die Hälfte der Medikamente- und Arztkosten – und auch das unter bestimmten Voraussetzungen, die Sie im Bereich Kostenerstattung detailliert nachlesen können. Hier haben wir auch die Regelungen zur Privaten Krankenversicherung und zur Knappschaftsversicherung für Sie dargestellt.

IVF-Labor

Die Abläufe im IVF-Labor

Die Abläufe im IVF-Labor sind von zentraler Bedeutung für den Erfolg einer Kinderwunschbehandlung.
Gemeinsam mit den Ärzten führen in unserer Kinderwunschklinik deshalb erfahrene Embryologen mit modernster Technik die komplexen Befruchtungsvorgänge im Rahmen der IVF/ICSI-Behandlung durch und kümmern sich um Ihre Embryonen.
Nachdem die Befruchtung im Labor mittels IVF oder ICSI erfolgt ist, werden die Embryonen und deren Teilung über fünf Tage im Brutkasten hinweg intensiv beobachtet. Diese Embryonen werden von den Laborteams der Kinderwunschkliniken täglich kontrolliert und bewertet. Neue Verfahren wie Time Lapse ermöglichen sogar Zeitraffer-Aufnahmen. Ist das Blastozysten-Stadium nach fünf Tage erreicht, werden bis zu zwei Eizellen in die Gebärmutter eingepflanzt.

Was genau in unseren IVF-Laboren passiert und welche Maßnahmen der assistierten Reproduktion, In-vitro-Fertilisation IVF und intracytoplasmatische Spermieninjektion ICSI, hier durchgeführt werden, dass erfahren Sie unter dem Bereich IVF-Labor.

Erfolgsraten

Unsere europaweit vernetzten Experten konnten in der Vergangenheit Erfolgsquoten erreichen, die deutlich über dem Durchschnitt liegen. Das Ziel der Arbeit in unseren Kliniken ist es, durch eine umfassende Diagnostik mögliche Risikofaktoren für Ihre Schwangerschaft zu identifizieren und die Gefahr einer Fehlgeburt zu minimieren. (Zahlen, Belege zu ergänzen).

Informieren Sie sich jetzt genauer über die Erfolgsraten in unseren Kliniken. Vielleicht dürfen wir ja auch Sie schon bald auf dem Weg zu Ihrem eigenen Wunschkind begleiten!?

Gratis-Infoabend

hier anmelden

Zum Gratis Infoabend anmelden

Persönliches Erstgespräch

hier anmelden

Zum persönlichen Erstgespräch