Jetzt zum Erstgespräch in Wels anmelden

+43 (0)7242 22 44 66

Wir sind für Sie da!

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 08:00 - 16:00 Uhr

Vereinbaren Sie einen Termin:

 +43 (0)7242 22 44 66

✉ office[at]vivaneo-wels.at

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Kontakt und Anfahrt

Kryokonservierung - Eizellen, Spermien & Embryonen einfrieren - in Wels

VivaNeo Kinderwunschklinik Dr. Loimer 

Als Kryokonservierung bezeichnet man die zu Aufbewahrungszwecken erfolgende Konservierung von Zellen und organischem Geweben durch Einfrieren. Als Kühlmedium dient in der Regel flüssiger Stickstoff. Weniger empfindlichen Materialien können auch in Tiefkühltruhen bei -20 bis -70 °C gelagert werden.

Mit diesem Verfahren ist es unter anderem möglich, Embryonen, Ei- sowie Samenzellen für eine spätere Verwendung ohne Beeinträchtigung ihrer Lebensfähigkeit und Funktion zu konservieren. Damit ist deren Verwendung für eine spätere IVF, ICSI und Insemination möglich.

Was sind die Bedingungen und Vorteile der Kryokonservierung?

Die Kryokonservierung ist – neben anderen Möglichkeiten – eine gängige Methode im Rahmen der Kinderwunschbehandlung. Unter bestimmten Bedingungen ist es in Österreich und somit auch in unserer VivaNeo Kinderwunschklinik Wels erlaubt, dass Embryonen, Hodengewebe, Samenzellen oder auch Eizellen krykonserviert werden, z. B. wenn eine Tumorerkrankung oder eine hormonellen Überstimulation vorliegen.

Unbefruchtete Eizellen
Mit Hilfe der Kryokonservierung können unbefruchtete Eizellen gewonnen werden, um diese eigefrorenen, unbefruchteten Eizellen später zur Erfüllung des Kinderwunsches einzusetzen.

Embryonen
In Österreich dürfen Embryonen tiefgefroren werden, wenn sich bei einer IVF-Behandlung mehr Embryonen entwickelt haben, als transferiert werden können. Das ist beispielsweise bei einer Überstimulation der Fall, bei einer zu geringen Höhe des Endometriums oder bei sonstigen dringenden medizinischen Gründen.
SpermienIn der VivaNeo Kinderwunschklinik Wels kann die Kryokonservierung von Sperma z. B. im Falle einer Erkrankung des Mannes, bei längerer Abwesenheit des Partners oder auch bei Schwierigkeit des Mannes auf Verlangen Sperma abzugeben (psychische Impotenz) eingesetzt werden.

Hodengewebe
Das durch eine Biopsie gewonnene Hodengewebe (TESE), kann für die spätere Spermiengewinnung eingefroren werden und daraufhin während einer hormonellen Stimulation der Eierstöcke bei der Frau eingesetzt werden.

Einfrieren von Embryonen, Samenzellen und Eizellen in der VivaNeo Kinderwunschklinik Dr. Loimer Wels

Im Rahmen einer künstlichen oder assistierten Befruchtung kann es in verschiedenen Fällen sinnvoll sein, befruchtete Eizellen im Pronukleusstadium einzufrieren. Diese lassen sich dann später für eine intrazytoplasmatischen Spermieninjektion (ICSI) oder eine In-vitro-Fertilisation (IVF) aufbewahren.

So ist es z. B. möglich, vor dem Beginn einer Krebsbehandlung, Eizellen einzufrieren. Dies trifft auch zu, im Rahmen des sogenannten Social Freezings sowie in schweren Fällen von Endometriose, bei denen ein vorzeitiges Erlöschen der Eierstockreserven zu erwarten ist. Das Einfrieren von Eizellen gibt zudem Frauen im höheren Alter oder bei vorzeitigem Eierstockversagen die Option auf genetisch eigene Kinder.

Bei Bedarf können diese Eizellen in der VivaNeo Kinderwunschklinik Wels wieder weiterkultiviert und eingesetzt werden, etwa wenn sich das Paar später noch ein weiteres Kind wünscht. Diesen Vorgang nennt man auch Kryotransfer. Der Vorteil der Kryokonservierung ist in diesem Fall, dass sich die Frau keiner erneuten Hormonbehandlung und Follikelpunktion aussetzen muss. Neben Embryonen können natürlich, vorwiegend aus gesundheitlichen Gründen, auch Samenzellen und Eizellen eingefroren werden, z. B. wenn sich Tumorpatienten einer Strahlen - oder Chemotherapie unterziehen müssen. So kann vor Beginn der Therapie zur Sicherheit eine Samenprobe angegeben werden, um diese dann für viele Jahre später zu konservieren.

Eine Kryokonservierung von Samen kann in unserer VivaNeo Kinderwunschklinik Wels auch durchgeführt werden, falls der Partner am Tag der Eizellgewinnung nicht anwesend sein kann.

Auch bei einigen schweren Erkrankungen – beispielsweise bei einer Chemotherapie oder Strahlentherapie bei Krebs – besteht die Gefahr der Unfruchtbarkeit als Folgeerscheinung der Behandlungen. So kann sich das Paar dazu entscheiden, vor einer möglichen (Krebs-)Behandlung Spermien oder Hodengewebe, Eizellen oder Eierstockgewebe einfrieren zu lassen.


In unserer VivaNeo Kinderwunschklinik Dr. Loimer Wels wenden wir für die Kryokonservierung die Methode der Vitrifikation an. Die Kryokonservierung wird im Morula- oder Blastozystenstadium durchgeführt, ein Verfahren, bei dem durch spezielle Medien ein sehr schnelles Abkühlen in flüssigem Stickstoff ermöglicht. Dadurch lässt sich eine schädigende Eiskristallbildung verhindern.

Wie hoch sind die Kosten für die Kryokonservierung in Wels?

Die Kryokonservierung gehört zu den Behandlungen, die durch den IVF-Fonds mitfinanziert werden. Zusätzlich zahlen die Patienten für einen Kryo-Transfer über Fonds ca. 235 EUR. Paare, bei denen die Behandlung nicht vom IVF-Fonds mitfinanziert werden, zahlen für einen Transfer von Kryoembryonen ca. 870 EUR in unserer Kinderwunschklinik Wien. Die einmalige Einfriergebühr von Samen beläuft sich auf ca. 90 EUR. Die einmalige Einfriergebühr von Embryonen (zwei oder mehr im Straw) liegt bei ungefähr 300 EUR.

Sie haben noch Fragen?

Mehr zur Krykonservierung erfahren Sie hier auf unserer VivaNeo Webseite oder nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie Ihr unverbindliches Erstgespräch – Wir von der VivaNeo Kinderwunschklinik Dr. Loimer Wels beantworten Ihnen gerne Ihre Fragen und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Zum Erstgespräch in Wels anmelden

Zum kostenlosen Infoabend in Wels anmelden

Wir sind für Sie da!

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an uns!

Telefonisch erreichbar:
Mo-Fr: 08:00 - 16:00 Uhr

Vereinbaren Sie einen Termin:

☎ +43 (0)7242 22 44 66

✉ office@vivaneo-wels.at

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

 

Gratis-Infoabend

hier anmelden

Zum Gratis Infoabend anmelden

Persönliches Erstgespräch

hier anmelden

Zum persönlichen Erstgespräch