+43 463 89 01 31

Wir sind für Sie da!

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 08:00 - 16:00 Uhr

Vereinbaren Sie einen Termin:

+43 (0)7242 22 44 66

office[at]vivaneo-wels.at

Jetzt online Ihr Erstgespräch vereinbaren

Online Terminvereinbarung

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Kontakt und Anfahrt

FAQ - VivaNeo Kinderwunschklinik Wels

Allgemein

Muss man verheiratet sein, um sich einer Kinderwunschbehandlung unterziehen zu dürfen?

Nein, man muss nicht verheiratet sein. Je nach Partnerschaftsform sowie Behandlungsart ist in einigen Fällen die Erstellung eines Notariatsakts gesetzlich vorgeschrieben und somit verpflichtend.

Dies ist in folgenden Fällen notwendig:

Lebensgemeinschaft:

  • Insemination oder IVF/ICSI
  • Insemination oder IVF/ICSI mit Spendersamen
  • IVF/ICSI im Rahmen der Eizellspende

Ehe:

  • Insemination oder IVF mit Spendersamen
  • IVF/ICSI im Rahmen der Eizellspende

Durch den Notariatsakt wird bei unverheirateten Paaren eine Lebensgemeinschaft notariell beglaubigt. Bei der Verwendung von Spendersamen oder Spendereizellen muss trotz Vorliegen einer Ehe ein Notariatsakt gemacht werden. Dadurch werden die SpenderInnen von allen elterlichen Pflichten entbunden.

WICHTIGES

  • Der Notariatsakt muss bei uns im Original oder als beglaubigte Kopie vorliegen! Bei Fehlen des Notariatsaktes darf eine Behandlung aus gesetzlichen Gründen nicht durchgeführt werden. Dies gilt auch für abgelaufene Notariatsakte.
  • Der Notariatsakt hat eine gesetzliche Gültigkeit von zwei Jahren und muss in Österreich erstellt werden. Nähere Informationen finden Sie im § 8 Abs. 1 Fortpflanzungsmedizingesetz.

Weitere Informationen

Welches sind die ersten Schritte zum Wunschkind?

Zuerst vereinbaren Sie mit uns ein erstes Beratungsgespräch, bei dem wir Ihre Vorbefunde anschauen und gemeinsam Ihren idealen Behandlungsplan erstellen.

Wann die Behandlung gestartet werden kann, hängt sowohl vom Zyklus der Frau, als auch von unserem Terminkalender ab.

Weitere Informationen

Werden wir immer vom selben Arzt betreut?

Wir versuchen, wann immer möglich, zu garantieren, dass ein Paar bei allen Behandlungsschritten vom selben Arzt betreut wird.

Weitere Informationen

Wie lange dauert eine Kinderwunschbehandlung?

Das hängt von der Art Ihrer Behandlung ab.

Eine intrauterine Insemination wird innerhalb eines Zyklus durchgeführt, eine IVF-Behandlung dauert, inklusive Vorbehandlung, in der Regel 2 Zyklen. Manche IVF-Protokolle, speziell bei Endometriose, sehen eine bis zu 3-monatige Vorbehandlung vor.

Weitere Informationen

Wir kommen von auswärts. Wie oft müssen wir uns in der Kinderwunschklinik einfinden?

In einem Inseminationszyklus auf jeden Fall für die Insemination, bei einer IVF-Behandlung zur Eizellentnahme und dem Embryotransfer.

Alle Kontrollen die während der Behandlung notwendig sind (in der Regel 2-3) können beim ansässigen Gynäkologen, bzw. in einem Labor in Ihrer Nähe durchgeführt werden. Es verlangt vielleicht ein bisschen mehr an Organisation, wir möchten die Behandlung jedoch so angenehm wie möglich für Sie gestalten. Termine in unserem Institut finden in der Regel am Vormittag statt. Patienten aus dem Ausland bieten wir auch an, das Erstgespräch über Vidyo zu führen

Die Wartezeiten für ein Erstgespräch-Termin betragen in der Regel 1 Monat.

Weitere Informationen

Erstgespräch

Welche Unterlagen werden beim Erstgespräch benötigt?

Idealerweise bringen Sie einen aktuellen Hormonstatus der Frau vom Zyklusanfang, sowie ein Spermiogramm des Mannes mit.

Hat es in der Vergangenheit bereits Kinderwunschbehandlungen gegeben, bitten wir Sie, auch diese mitzubringen. Auch Berichte von Operationen im Unterleib sind von Interesse. Die Kosten für die Erstberatung sind privat zu tragen, werden also nicht von der Krankenkasse oder dem IVF-Fonds übernommen. Verheiratete Paare können eventuell gleich eine Kopie Ihrer Heiratsurkunde mitbringen.

Weitere Informationen

Wie lange beträgt die Wartezeit auf einen Erstberatungstermin?

In unserer Kinderwunschklinik Wels sind verschiedene Fachärzte für Gynäkologie und IVF tätig. Die Wartezeit variiert normalerweise zwischen einer und vier Wochen. Es ist aber durchaus auch möglich kurzfristig einen Erstberatungstermin zu erhalten. Kontaktieren Sie und einfach telefonisch oder über unser Kontaktformular, wenn Sie einen Termin bei uns vereinbaren möchten.

Mehr lesen

Was ist der spätestmögliche Termin?

Den spätestmöglichen Termin für ein Erstgespräch bieten wir um circa 14 Uhr. Das Beratungsgespräch mit unserem Facharzt für Kinderwusch wird ungefähr eine Stunde in Anspruch nehmen.

Weitere Informationen

Müssen alle Befunde bereits beim Erstgespräch vorliegen?

Das Erstberatungsgespräch dient in erster Linie dazu, die möglichen Faktoren für den unerfüllten Kinderwunsch möglichst genau zu bestimmen. Dafür wäre es ideal, wenn Sie bereits einen Hormonbefund der Frau vom Zyklusbeginn sowie einen Spermiogrammbefund des Mannes vorlegen könnten. Das Spermiogramm kann auch gerne in unserer Kinderwunschklinik direkt vor dem Erstberatungstermin gemacht werden. In diesem Fall liegt der Befund dann schon während des Gesprächs vor. Sollten Sie noch keine Befunde haben, ist dies auch kein Problem. Sie reichen diese einfach zu einem späteren Zeitpunkt nach. Bei dem Gespräch erfolgt einen gynäkologische Kontrolle bei der Frau und wir erläutern dem Kinderwunschpaar alle möglichen Behandlungsmethoden rund um die Kinderwunschbehandlung und/oder erklären Ihnen bereits erste Untersuchungen und Behandlungsmethoden, z.B. zur Hormonbehandlung, der IVF (In-vitro-Fertilisation), ICSI (Intracytoplasmatische Spermien-Injektion) und den damit verbundenen Behandlungen.

Mehr lesen

Müssen beide Partner vor Ort sein?

Ein unerfüllter Kinderwunsch ist meist ein Thema, das beide Partner in gleichem Ausmaß beschäftigt. Idealerweise kommen Sie deshalb mit Ihrem Partner gemeinsam zum Beratungstermin.

Mehr lesen

An welchem Zyklustag soll das Erstgespräch sein?

Der Erstberatungstermin ist unabhängig von Ihrem Monatszyklus. Es ist auch kein Problem, wenn dieser Termin während der Regelblutung stattfindet.

Mehr lesen

Erhalte ich eine Zeitbestätigung für meinen Arbeitgeber?

Ja, Zeitbestätigungen können Sie für alle Termine bei uns erhalten, allerdings keine Krankmeldungen. Diese darf nur Ihr Haus- bzw. Facharzt Ihnen ausstellen.

Mehr lesen

Ist eine klassische Schwangerschaftsbetreuung in der Kinderwunschklinik möglich?

Nein, eine Woche nach positivem Schwangerschaftstest ist die letzte Ultraschallkontrolle bei uns vorgesehen. Anschließend übernimmt Ihr Gynäkologe die weitere Betreuung.

Mehr lesen

IVF-Fonds

Welche Leistungen sind beim Fondstarif inkludiert?

Sollte ein Paar für die Kinderwunschbehandlung Anspruch auf Unterstützung durch den IVF-Fonds haben, ist die IVF/ISCI Behandlung inkludiert. Mögliche Zusatzleistungen sind selbst zu tragen. Die genaue Aufstellung erhalten Sie nach dem Erstgespräch.

Mehr lesen

Wieviele Versuche werden durch den IVF-Fonds unterstützt?

Jedem Paar stehen 4 Versuche zur Verfügung. Gezählt werden allerdings nicht nur Stimulationen, sondern auch Kryotransfers.

Mehr lesen

Behandlungen

Stimulation

Muss einen Tag vor der Punktion ein blutverdünnendens Mittel und Glukokortikoide trotzdem genommen werden?

Vor geplanter Punktion sollten das blutverdünnende Mittel nicht eingenommen werden. Das Glukokortikoide kann wie geplant eingenommen werden.

Mehr lesen

Muss ich während der Stimulation etwas beachten? (Sport, Alkohol, Nahrungsergänzungmittel, Sonne, etc.)

Während der Stimulation können Sie alle Getränke und Speisen zu sich nehmen und normalen sportlichen Aktivitäten nachgehen. Alkohol ist in gesunden Maßen erlaubt.

Mehr lesen

Muss ich für die Blutabnahmen/Ultraschälle nüchtern sein?

Für die Blutabnahme und den Ultraschall müssen Sie nicht nüchtern sein.

Mehr lesen

Wann bekomme ich den Therapieplan (falls 1. Zyklustag am Wochenende)?

In diesem Fall erhalten Sie Ihren Therapieplan am nächsten Werktag.

Mehr lesen

Wann muss ich die Medikamente spritzen (Uhrzeit)?

Die Medikamente/Spritzen sind immer zur gleichen Uhrzeit zu spritzen (morgens oder abends steht im Plan). Minimale zeitliche Abweichungen sind kein Problem.

Mehr lesen

Wohin soll ich die Medikamente spritzen?

Die Spritzen sollen in den Bauch gesetzt werden. Die Stelle soll täglich gewechselt werden.

Mehr lesen

Wie lange dauert die Follikelpunktion/Eizellentnahme?

Die Punktion dauert ca. 20 Minuten und wird in Sedoanalgesie durchgeführt. Sie müssen nüchtern sein und sollten sich diesen Tag frei nehmen. Ihr Partner muss an diesem Tag den Samen für die Befruchtung abgeben.

Mehr lesen

Wann bekomme ich Bescheid, wann die Auslösespritze zu spritzen ist?

Während der Stimulation ist eine 2. Kontrolle (Ultraschall und eventuell Blutabnahme auf E2 und Prog.) zu machen. Wenn uns diese Ergebnisse vorliegen, wird das weitere Vorgehen festgelegt.

Mehr lesen

Bis wann müssen die Befunde der Kontrollen vorliegen?

Alle Befunde sollten am gleichen Tag bis 14.00 Uhr vorliegen. Ist das nicht möglich, ist die Kinderwunschklinik rechtzeitig zu informieren.

Mehr lesen

Werden mir automatisch die Medikamente zugesendet?

Nein, die Kinderwunschklinik muss explizit mit dem Versand der Medikamente beauftragt werden und es muss eine Anzahlung getätigt werden. Privatpatienten müssen die Rechnung über die Medikamente und die Anzahlung vorab überweisen.

Mehr lesen

Wie, wann und von wem bekomme ich die Überweisungen für die Laboruntersuchungen?

Die Überweisung für die Laboruntersuchungen bekommen Sie beim Facharzt oder Hausarzt. Auch die Zusendung über uns ist möglich, allerdings lediglich als Privatleistung, da wir als private Krankenanstalt keinen Kassenvertrag haben.

Mehr lesen

Woher erhalte ich die Rezepte? Brauche ich ein Rezept für Folsäure und Vitamin D?

Die Rezepte bekommen Sie in der Kinderwunschklinik oder beim Hausarzt/Facharzt. Für das Vitamin D3 und die Folsäure brauchen Sie keine Rezepte.

Mehr lesen

Warum brauche ich einen Notariatsakt?

Um die Rechte der Partner und der Kinder bei nicht verheirateten Paaren bzw. bei speziellen Fragestellungen gesetzlich zu regeln.

Mehr lesen

Welche Nahrungsergänzungsmittel darf ich als Mann nehmen?

Der Mann kann Produkte, die die Spermienqualität verbessern, einnehmen.

Mehr lesen

Darf ich zusätzliche Medikamente während der Stimulation nehmen, z.B. wenn ich krank bin?

Ja, z.B. paracetamolhaltige Medikamente können jederzeit eingenommen werden. Erst nach dem Transfer sollten zusätzliche Medikamente unbedingt mit ihrem behandelnden Arzt abgesprochen werden.

Mehr lesen

Was passiert wenn ich die Medikamente einen Tag vergesse oder zuviel nehme?

Sollten Sie eine oder mehrere Tabletten vergessen, bitten wir Sie mit uns in Kontakt zu treten um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Mehr lesen

Welche Nebenwirkungen haben die Medikamente?

Die Hormontherapie ist prinzipiell gut verträglich. Es kann jedoch zur einer unvorhersehbaren allergischen Reaktion kommen. Weitere Nebenwirkungen sind Brustspannen, Zunahme des Bauchumfanges und Wassereinlagerungen in den Beinen.

Mehr lesen

Darf ich während der Stimulation Alkohol trinken?

Alkohol während der Stimulation ist in gesundem Maße erlaubt.

Mehr lesen

Darf man während der Stimulation Sex haben?

Während der Stimulation ist geschützter Sex mit Kondom empfohlen.

Mehr lesen

Was mache ich bei Schmierblutungen während der Vortherapie?

Sollten Schmierblutungen während der Behandlung auftreten, sollten diese immer an die Kinderwunschklinik kommuniziert werden.

Mehr lesen

Welche Hormonpräparate sind für was?

FSH/LH Produkte sorgen für Follikelwachstum, GnRH-Antagonisten Produkte verhindern den vorzeitigen Eisprung.

Mehr lesen

Was passiert bei einer Überstimulation?

Zur einer Überstimulation kommt es wenn zu viele Bläschen während der Stimulation wachsen. Dies führt zur Vergrößerung des Eierstockes und Flüßigkeitsansammlungen im Bauch. Das verursacht Schmerzen im Unterbauch und erhöhtes Thromoboserisiko.

Mehr lesen

Vor Punktion

Was passiert bei der Punktion?

Während der Punktion werden sie in einen Dämmerschlaf versetzt und die im Eierstock vorhandenen Follikel werden unter Ultraschallkontrolle punktiert. Die Punktion dauert ca. 20 Minuten. Sie sollte am Tag der Punktion in Begleitung und nüchtern erscheinen. An Tag der Punktion sollten Sie kein Autofahren und nicht zur Arbeit gehen.

Mehr lesen

Muss mein Partner bezüglich des Spermiogramms für den Punktionstag etwas beachten?

Wir empfehlen für eine optimale Samenqualität 2-3 Tage sexuelle Karenz einzuhalten. Natürlich sollte auch in der Zeit vor der Punktion auf eine möglichst gesunde Ernährung geachtet werden.

Mehr lesen

Wann sollten wir in der Klinik sein?

Es reicht, wenn Sie 10-15 Minuten vor dem Termin in unserer Klinik erscheinen. Die Vorbesprechung zur Punktion findet genau zum vereinbarten Termin statt.

Mehr lesen

Was müssen wir zur Punktion mitbringen?

Für die Punktion reicht es, wenn Sie uns noch fehlende Unterlagen (Notariatsakt, Befunde, Behandlungsvertrag) mitbringen. Es ist nicht notwendig, dass Sie sich eine spezielle Kleidung mitnehmen, denn Sie erhalten alles vor Ort.

Mehr lesen

Wie lange muss ich nach der Punktion in der Kinderwunschklinik bleiben?

Nach der Punktion bleiben Sie so lange in der Klinik, bis Sie sich wieder wohl fühlen und Ihr Kreislauf eine Entlassung möglich macht. In der Regel verlässt das Paar die Klinik nach circa einer Stunde wieder.

Mehr lesen

Muss mein Partner bei der Punktion anwesend sein?

Wenn es sich um eine homologe Behandlung handelt, muss Ihr Partner bei der Punktion anwesend sein, da er an diesem Tag die Samenprobe abgeben muss. Bei einer heterologen Behandlung benötigen wir bei Nichterscheinen unbedingt eine Zustimmungserklärung des Partners inklusive Ausweiskopie.

Mehr lesen

Sind Unterkunftsmöglichkeiten in der Nähe?

Ja, zahlreiche. Sprechen Sie gerne Sie uns gerne an. Die Unterkünfte sind privat zu organisieren.

Mehr lesen

Nach Punktion

Was muss ich nach der Punktion beachten? (Sport, Lebensführung, Flug)

Nach der Punktion sollten Sie eine Woche keinen übermäßigen Sport betreiben. Leichte Aktivitäten, die sie nicht anstrengen, können sie gleich wieder aufnehmen. Direkt nach der Punktion sollten Sie selbst kein Fahrzeug lenken.

Mehr lesen

Wann muss ich mit den weiteren Medikamenten beginnen?

Wenn ein Frischtransfer geplant ist, beginnen sie mit Progesteron (vaginal) gleich am Tag der Punktion. Wenn ein Kryotransfer geplant ist, je nach Absprache mit VivaNeo.

Mehr lesen

Transfer

Was passiert beim Transfer?

Beim Transfer wird ihnen der Embryo eingesetzt. Es wird ein dünner Führungskatheter in den Muttermund gelegt und der Embryo wird unter Ultraschallkontrolle eingesetzt.

Mehr lesen

Wie lange dauert der Transfer?

Der Transfer dauert ca. 15 Minuten. Ihre Blase sollte vor dem Eingriff halbvoll sein. Der Transfer ist nicht schmerzhaft und erfolgt daher ohne Sedoanalgesie. Sie müssen nicht nüchtern sein.

Mehr lesen

Muss ich nach dem Transfer etwas beachten? (Flug, Zug, lange Reisen, Ruhe...)

Nach dem Transfer sollten Sie Ihr Leben wie gewohnt weiterführen. Sie können arbeiten, verreisen und normalen sportlichen Aktivitäten nachgehen.

Mehr lesen

Welche Medikamente/Schmerzmittel darf ich nehmen?

Falls Sie Schmerzmittel benötigen, können Sie diese verwenden, die Sie davor gut vertragen haben. Wichtig ist, dass Sie die Warnhinweise gelesen haben. Ggf. halten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Mehr lesen

Muss mein Partner beim Transfer anwesend sein?

Es ist nicht verpflichtend, dass Ihr Partner Sie begleitet. Sollte Ihr Partner nicht mitkommen können, muss Ihr Partner zumindest telefonisch zur Verfügung stehen.

Mehr lesen

Darf man nach dem Transfer Sport machen (schwimmen, etc.)?

Sport ist nach dem Transfer erlaubt.

Mehr lesen

Darf man nach dem Transfer Sex haben?

Sex ist nach dem Transfer erlaubt.

Mehr lesen

Was passiert nach einem positiven Schwangerschaftstest?

Ist das Ergebnis des Schwangerschaftstests positiv können nach einem Frischtransfer die Medikamente ausgeschlichen werden. Nach einem Kryoembryotransfer werden sie bis zur 8. SSW weiter eingenommen.

Mehr lesen

Was muss ich tun, wenn der Schwangerschaftstest nach einem Frischtransfer negativ ausfällt?

Bei negativem Test können die Medikamente abgesetzt werden. Innerhalb 1 Woche folgt dann die Regelblutung. Sollte diese nicht eintreten, muss ein Kontrollultraschall in unserer Klinik oder beim/bei der behandelnden Gynäkologen(in) durchgeführt werden.

Mehr lesen

Was muss ich tun, wenn der Schwangerschaftstest nach einem Kryoembryotransfer negativ ausfällt?

Beim Kryoembryotransfer wird zusätzlich auch ein Bluttest zur Bestimmung des Beta-HCG-Wertes durchgeführt. Wenn das nicht möglich ist, empfiehlt es sich einen 2. Test durchzuführen. Erst bei Bestätigung des negativen Ergebnisses können die Medikamente abgesetzt werden.

Mehr lesen

Neuer Versuch

Wann darf ich nach der Geburt einen neuen Versuch starten?

Sie müssen abgestillt haben und es empfiehlt sich ihrem Körper ein bis eineinhalb Jahre Pause zu gönnen.

Mehr lesen

Wann darf ich nach negativem Test einen neuen Versuch starten?

Nach einem Kryotransfer können Sie prinzipiell mit der nächsten Blutung wieder mit einer Vorbereitung starten. Nach einem Frischtransfer empfehlen wir mindestens ein Monat Pause zu machen.

Mehr lesen

Wann darf ich nach einem Abbruch nach Punktion mit der Kryovorbereitung beginnen?

Prinzipiell empfehlen wir nach der Punktion einen Zyklus zu pausieren. Außer bei spezieller medizinischer Indikation können auch 2-3 Zyklen von ihrem behandelnden Arzt empfohlen werden.

Mehr lesen

Verrechnung

Wie erfolgt die Verrechnung?

Alle Leistungen wie Erstgespräch, Blutabnahmen, Ultraschälle, etc. werden im Nachhinein verrechnet. Beim Versand der Medikamente muss Vorab überwiesen werden, der Versand erfolgt erst nach Zahlungseingang. Die gesamten Behandlungskosten müssen umgehend bezahlt werden. Die genaue Höhe der Kosten erhält der Patient am Tag nach der Punktion. Sollte die Honorarnote der Punktion, nicht bezahlt sein und keine Zahlungsbestätigung in der Verrechnung vorgelegt wird, erfolgt die Kryokonservierung der Blastozysten auf Kosten der Patienten und es findet kein Embryotransfer statt.

Weitere Informationen

Gibt es eine Unterstützung durch die Krankenkassen?

Ja, die Krankenkassen zahlen unter anderem auch in den IVF-Fonds ein.

Mehr lesen

Zahlt meine private Zusatzversicherung etwas zur Behandlung dazu?

Nur wenn der Punkt "Kinderwunsch" explizit in Ihrer Polizze angeführt wird. Am besten Sie erkundigen sich vorab bei Ihrer Versicherung.

Mehr lesen

Darf man die Rechnungen für die Steuererklärung verwenden?

Ja, diese fallen unter den Punkt "Sonderausgaben", allerdings übernehmen wir keine Haftung für die Anrechenbarkeit.

Mehr lesen

Sind Ratenzahlungen möglich?

Nein, das ist nicht möglich.

Mehr lesen

Gratis Online-Infoabend

hier anmelden

Zum Gratis Online-Infoabend anmelden

Erstgespräch

hier anmelden

Zum Erstgespräch