+43 (0)1 89 46 330

+43 (0)1 89 46 330

Wir sind für Sie da!

Öffnungszeiten:
MO 8:00-19:30
DI 8:00-16:30
MI 8:00-19:00
DO 7:30-19:00
FR 7:30-16:30

Vereinbaren Sie einen Termin:

 +43 (0)1 89 46 330

✉ office[at]vivaneo-wien.at

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Kontakt und Anfahrt

Künstliche Befruchtung in unserer Kinderwunschklinik Wien

Unsere Behandlungsmöglichkeiten im Überblick

Ihr Kinderwunsch hat sich bisher nicht erfüllt? Oft ist nicht nur ein Faktor ausschlaggebend dafür, sondern es kann viele unterschiedliche Gründe haben. Das Erstgespräch mit unseren Patienten nimmt deshalb in Ihrer VivaNeo-Kinderwunschklinik Wien einen zentralen Platz ein. So ist es möglich, die Kinderwunschpaare besser kennenzulernen. Sollte nach unseren ersten Untersuchungen eine Fertilitätsstörung bei einem oder beiden Partnern vorliegen, bietet die moderne Reproduktionsmedizin verschiedene Möglichkeiten der künstlichen Befruchtung an. Die Behandlung durch unser erfahrenes Team in Wien ist nicht nur sehr zielgerichtet und kompetent, sondern auch sehr einfühlsam und individuell. Unser gemeinsames Ziel ist es, Ihren Kinderwunsch endlich zu erfüllen.

Umfassende Kinderwunschbehandlungen in Wien

Als Spezialist für künstliche Befruchtung stehen wir Ihnen als einfühlsamer Ansprechpartner rund um das Thema Reproduktionsmedizin zur Verfügung. Ob Hormonbehandlung, Insemination oder IVF / ICSI sowie Präimplantationsdiagnostik (PID) und Eizellspende – wir nehmen uns für Sie Zeit und beraten Sie kompetent und einfühlsam zu Ihren Behandlungsmöglichkeiten.

Fruchtbarkeitsbehandlungen

Die Möglichkeiten der Fruchtbarkeitsbehandlung im VivaNeo Kinderwunschzentrum Wien im Überblick

Hormonbehandlung

Im Laufe einer Hormonbehandlung wird die Reifung der Eizellen vor der künstlichen Befruchtung stimuliert. Gleichzeitig lässt sich der Eisprung genau steuern.

Intrauterine Insemination (IUI)

Nachdem der Eisprung der Frau durch die Hormonbehandlung/Hormonstimulation ausgelöst wurde, können die aufbereiteten Spermien des Partners mit einem Katheter direkt in die Gebärmutter übertragen werden. Diese intrauterine Insemination wird z. B. bei leichten Fertilitätsstörungen des Mannes angewendet.

In-vitro-Fertilisation (IVF)

Bei einer In-vitro-Fertilisation (IVF) werden der Frau nach einer hormoneller Stimulation gereifte Eizellen entnommen. Danach werden die Eizellen außerhalb des Körpers mit den aufbereiteten Spermien des Partners zusammengebracht. Sofern die Befruchtung positiv verläuft, werden in der Regel nach 2-5 Tagen bis zu zwei Embryonen in die Gebärmutter übertragen.

Intracytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI, IMSI, P-ICSI)

Falls die Anzahl geeigneter Spermien für eine IVF-Behandlung zu gering sein sollte, ist es möglich die nach Hormonstimulation gewonnenen Eizellen im Labor durch Mikroinjektion mit jeweils einer Samenzelle zu befruchten. Wie bei einer IVF werden die Embryonen danach in die Gebärmutter übertragen Die Intracytoplasmatische Spermien-Injektion (ICSI) wird meist dann eingesetzt, wenn die männliche Samenqualität sehr stark eingeschränkt ist. Bei dieser Behandlung werden einzelne Spermien in eine Hohlnadel aufgezogen und danach in die Eizellen injiziert, die zuvor durch Punktion gewonnenen wurden.

Bei einer P-ICSI werden Spermien nach ihrem Reifegrad ausgewählt, der in einem Hyaluronidase-Bindungstest getestet werden kann.

Spermienextraktion TESE / MESA

Falls keine befruchtungsfähigen Spermien beim Mann nachgewiesen werden können, ist es möglich, Spermien durch eine Biopsie aus dem Hodengewebe (TESE) oder aus den Nebenhoden (MESA) zu entnehmen. Diese entnommenen Spermien können dann für eine künstliche Befruchtung per ICSI aufbereitet werden.

Unsere umfassende Diagnostik im VivaNeo Kinderwunschzentrum in Wien

Diagnostik

Umfassende Untersuchungen bei unseren fachkundigen Ärzten im Kinderwunschzentrum Wien können Hinweise geben, warum sich eine gewünschte Schwangerschaft noch nicht eingestellt hat. Ihr Expertenteam im VivaNeo Kinderwunschzentrum Wien wird deshalb durch eine umfassende Diagnostik zunächst analysieren, ob Fruchtbarkeitsveränderungen vorliegen.

Zyklusmonitoring

Während des Zyklusmonitorings wird bei der Frau etwa am zweiten bis fünften Tag ab Einsetzen der Menstruation eine Blutentnahme durchgeführt, um die Hormonspiegel zu bestimmen. Eine zusätzliche Blutentnahme und eine vaginale Ultraschalluntersuchung folgen ca. eine Woche bevor die nächste Menstruationsblutung erwartet wird.

Bauchspiegelung zur Eileiterdurchgängigkeitsprüfung

Für das Eintreten einer Schwangerschaft auf dem herkömmlichen Weg sind funktionstüchtige Eileiter eine Grundvoraussetzung. Sollten diese nicht störungsfrei arbeiten, kann das die Fruchtbarkeit der Frau beeinträchtigen.

3D-Ultraschall der Eibläschen

In unserer Kinderwunschklinik in Wien wird eine 3D-Ultraschalluntersuchung (Sonographie) eingesetzt, um die Eizellen für eine künstliche Befruchtung auswählen zu können. Somit ist die 3D Sonografie Teil der hormonellen Stimulation der Patientin vor einer IVF oder ICSI als effektive Methode, damit eventuelle Fehlentwicklungen besser erkannt werden können. Außerdem ist es so möglich, gezielt die am besten entwickelten Eibläschen für die Follikelentnahme auszuwählen.

Gebärmutterspiegelung

Mit Hilfe einer Gebärmutterspiegelung kann überprüft werden, ob in der Gebärmutterschleimhaut Myome oder Polypen sitzen oder eine Erkrankung wie Endometriose eine Unfruchtbarkeit begründet. Der Vorteil der Gebärmutterspiegelung ist, dass bei einem auffälligen Befund noch während des Eingriffs eine Behandlung durchgeführt werden kann.

DNA-Analyse der Spermien

Eine mögliche versteckte Ursache für die Unfruchtbarkeit können sogenannte Strangbrüche (Fragmentationen) der DNA in den Spermien des Mannes sein. Es gibt verschiedene Einflussfaktoren die dazu führen. Dies kann im Rahmen einer DNA-Analyse der Spermien herausgefunden werden.

Spermiendiagnostik

Im Mittelpunkt der Diagnostik der männlichen Fruchtbarkeit steht die makroskopische und mikroskopische Untersuchung des Ejakulates (Spermiogramm). So kann ein Spermiogramm Aufschluss geben, wie es um die Spermienqualität des Mannes bestellt ist. In unseren Speziallabors führen wir die Spermienanalyse durch und beraten Sie auf Ihren individuellen Fall bezogen zu den Möglichkeiten einer Kinderwunschbehandlung.

Begleitende Behandlungen

Neben den hier bereits dargestellten verschiedenen Fruchtbarkeitsbehandlungen in unserer VivaNeo Kinderwunschklinik in Wien, gibt es zusätzliche, begleitende Behandlungen. Je nach vorangegangener Diagnose und Untersuchungsstand werden diese Behandlungsmethoden im Verlauf der Kinderwunschbehandlung in unserem Kinderwunschzentrum eingesetzt. 

Informieren Sie sich auch über unsere überdurchschnittlichen Behandlungserfolge, die Kosten in Wien und unser Expertenteam

Jetzt Erstgespräch in Ihrer VivaNeo Klinik Wien vereinbaren

Nutzen Sie die Möglichkeit und vereinbaren Sie ein Erstgespräch in unserer VivaNeo Klinik in Wien, um alle Details zu den verschiedenen Behandlungsmethoden besprechen zu können.

Erstgespräch vereinbaren

Wir sind für Sie da!

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an uns!

Öffnungszeiten:
MO 8:00-19:30
DI 8:00-16:30
MI 8:00-19:00
DO 7:30-19:00
FR 7:30-16:30

Vereinbaren Sie einen Termin:

☎ +43 (0)1 89 46 330

✉ office[at]vivaneo-wien.at

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

 

Gratis-Infoabend

hier anmelden

Zum Gratis Infoabend anmelden

Persönliches Erstgespräch

hier anmelden

Zum persönlichen Erstgespräch